Über mich

Lennox Heintz

Sie möchten wohl mehr über mich erfahren? Ich heiße Lennox.

Im Jahr 2015 wurde ich von Spiel des Jahres interviewt, wo ich über die von mir entworfenen und produzierten Brettspiele sprach. Im Jahr 2016 war ich Mitglied im Panel von Spiel des Jahres und hatte das Glück, mit Jörg Meurman (Head Designer bei Spiel des Jahres), Daniel "Bacon" Büchel und Martin Giese (Giant Panda Games) über ihr neues Spiel "Tropical Island" zu sprechen.

Ich arbeite seit langem an einem ehrgeizigen Projekt, Brettspiele zu entwickeln, die in den Weltmeeren stattfinden. Der Ocean World Game Design Wettbewerb läuft derzeit. Wir möchten die folgenden Fragen zum Projekt stellen. Das Thema Ozeanwelt Ocean World liegt auf einer kleinen Insel, wo es keine Landmasse und kein Meer gibt. Du bist der einzige Überlebende. Die Insel liegt auf der Meeresoberfläche. Der Spieler zieht zwei Ozeane: einer ist offen, der andere geschlossen und gilt als versunkene Stadt.

Warum ich das tue

Meine Leidenschaft ist es, neue Spielideen zu teilen und neuen Designern bei ihrem ersten Spiel zu helfen. Ich habe 2002 angefangen zu schreiben und habe derzeit ein paar tausend Anhänger in mehr als 50 Ländern. Ich bin ein großer Fan der europäischen Tradition und der Brettspiele. Mein Ziel ist es, eine Website für Brettspiele zu erstellen und auch eine App für mobile Geräte mit Spielen als Interface zu entwickeln. Dieser Blog ist nicht nur ein Ort, an dem ich meine Meinung über Brettspiele äußern kann. Ich versuche auch zu erklären und Beispiele zu geben, wie Brettspiele ein eigenständiges lustiges Spiel sein können. Ich glaube, dass Spiele Spaß machen können, nicht nur weil sie einfach zu spielen sind, sondern weil sie uns dazu bringen, anders zu denken und zu spielen, wie in meinem Fall. Es besteht kein Zweifel, dass Brettspiele einige große Momente schaffen können, in denen man wählen und die richtigen Entscheidungen treffen muss, aber auch einige Momente der reinen Frustration und sogar der Wut.

Ich habe viel Erfahrung, weil ich als Spieleautor und Designer gearbeitet habe. Ich bin auch der Autor vieler kostenloser und Open-Source-Spiele.

Der Zweck dieses Blogs ist nicht, zu diskutieren oder zu empfehlen oder zu erklären, wie man ein bestimmtes Spiel spielt. In diesem Blog geht es darum, ein Spiel zu spielen, und ich lade die Leute ein, darüber zu schreiben, was sie mögen und was sie nicht mögen, was es für sie interessant machte, was nicht funktioniert hat, was sie anders machen würden oder was sie nicht glauben, dass sie es tun würden. Wenn du ein Lieblingsspiel hast, das du magst und das du mit der Welt teilen möchtest, kannst du es gerne tun. Ich werde Links zu den Rezensionen posten, die ich über jedes Spiel geschrieben habe, aber bitte nicht auf einer anderen Seite posten, da die Beiträge noch in Arbeit sind, und ich möchte nicht, dass du ausgelassen wirst.

Als ich diesen Blog 2019 startete, dachte ich, dass ich nur über Brettspiele posten werde.

Dann wurde mir klar, dass dies eine Menge Inhalt ist, den ich hier veröffentlichen kann. Also beschloss ich, es in zwei Teile zu teilen. Zuerst werde ich dir von dem Spiel erzählen, das ich am meisten gespielt habe. Als nächstes werde ich über meine Erfahrungen mit diesem Spiel sprechen. Und schließlich werde ich über ein neues Spiel sprechen, das ich gespielt habe und das meiner Meinung nach eine besondere Erwähnung verdient. Zuerst sollte ich erklären, was das Spiel ist, von dem ich spreche. Es heißt Bioroid, und der Autor ist Peter Valkenburg. Es ist das neueste Spiel von Spielekaufen von Spiele-kaufen. Und das ist es, was ich darüber denke, als ich dieses Spiel kürzlich gespielt habe. Peter Valkenburg's Bioroid ist ein rundenbasiertes Spiel. Zu Beginn des Spiels haben Sie ein Brett, das dem ersten Brett im Spiel entspricht, aber es wurde geändert. Es ist nicht mehr das, mit dem du anfangen würdest, weil du einige deiner Figuren verschoben hast.

Und jetzt viel Vergnügen.

Lennox Heintz!